ZGM M & M Weresch

Wir - das sind Michael und Marc -
züchten in 18 Boxen, 10 Stück 60 x 60 cm und 8 Boxen 70 x 80 cm, jeweils mit zusätzlicher erhöhter Ruhefläche.

Gefüttert wird einmal am Tag, Pellets mit Zugabe von Müslimischungen,
täglich Heu zur freien Verfügung und Wasser aus Tränken sowie Gemüse und Gras je nach Saison.

Wir sind Mitglied im Hermelin- und Farbenzwergeclub Württemberg und Hohenzollern und züchten

Farbenzwerge graubraunsilber

 

Die Jungen kommen dunkel, fast schwarz mit hellem Bauch und Wildfarbigkeitsabzeichen auf die Welt.
Nach ein paar Tagen färben sie sich rötlich – hasengrau. Die Silberung beginnt mit der dritten Woche.

Deckfarbe und Silberung

Die Deckfarbe ist graubraun – wildfarbig, der Ohrenrand ist schwarz gefärbt und sauber abgegrenzt.
Die schwarz und weiß gespitzten Grannenhaaren überragen die braunen Deckhaare und sollen am ganzen Körper im sichtbarem Bereich gleichmäßig vorhanden sein.
Die Deckfarbe am Bauch, an der Unterseite der Blume und an den Innenseiten der Vorder – und Hinterläufe ist weiß.
Die Augenfarbe ist braun, die Krallen sind dunkelhornfarbig.
Die weißen Grannenhaare bilden die Silberung, sie sollen alle "gesilberten" Körperteile gleichmäßig wie von einem feinen reifartigen Überzug bedeckt erscheinen lassen.
Je nach Intensität ergibt sich eine schwache, mittlere oder helle Silberung. Ideal ist die mittlere Silberung, welcher der Vorzug gegeben werden sollte.

Zwischen- und Unterfarbe

Die Zwischenfarbe ist ein leuchtendes Rotbraun, welches gut abgegrenzt ist. Die Unterfarbe ist durchgehend dunkelblau. Auch die Bauchunterfarbe sollte dunkelblau sein.