Aktuell

Einladung zur Weihnachts-Versammlung 2019

Hallo Zuchtfreunde,

Am Dienstag, den 17. Dezember 2019 findet um 20.00 Uhr unsere nächste Mitgliederversammlung statt.
Wir treffen uns im Gasthaus zum Lamm in Großallmerspann, wozu wir alle Mitglieder unseres Vereins und alle die,
die Freude an Kleintieren haben, recht herzlich einladen.

Tagesordnung:

1.Begrüßung
2.Verlesen des letzten Protokolls
3.Neuaufnahmen und Personalien
4.Rückblick Lokalschau
5.Kreisschau und LCS in Gaildorf, Abgabe Meldepapiere
6.Kreis-Jugendzeltlager 2020
7.Sonstiges und Wünsche

Wir bitten um zahlreiche und pünktliche Teilnahme.

Der Vorstand des

Kleintierzuchtvereins Z83 Ilshofen

 

Einladung zum Herunterladen

 


Vereinsschau 2019

Am vergangenen Wochenende fand die alljährliche Lokalschau der Kleintierzüchter aus Ilshofen in der Frankschen Scheune in Oberaspach statt. 215 Kleintiere der verschiedenen Sparten wurden von den 4 Preisrichtern bewertet. Am Freitagvormittag lud der Verein die Schüler der 1.und 2. Klasse der benachbarten Schmerach-Schule ein, die Kleintierschau zu besuchen. Die Kinder bestaunten in einem Rundgang die in den Ausstellungskäfigen sitzend Tiere. Ein ganz besonderes Interesse fiel auf Rolf Adolf, der gerade dabei war seine Farbenzwergkaninchen zur Schau zu bringen. Hierbei konnten die Kinder die Kaninchen streicheln und helfen in den Käfig einzusetzen. Rolf machte es sichtlich Spaß, die Fragen der Schüler zu beantworten. Anschließend erklärte Jürgen Schwarz den Kindern die besonderheiten der verschiedenen Tiere. Für manches Kind es eine ganz große, neue Erfahrung, Auge in Auge mit einem großen Hahn zu stehen und dabei das Gefieder zu spüren. Zum Dank übergab jedes Kind ein Bild, dass sie die Woche über im Unterricht zum Thema Kleintierzucht gemalt und gebastelt hatten. Diese wurden über das Wochenende ausgestellt und von den vielen Besuchern bestaunt. Während sich am Wochenende die Besucher im Bewirtungsbereich das leckere Essen schmecken ließen, fachsimpelten die Züchter und Besucher über die Bewertung der Tiere. Sehr oft wurden die Züchter gefragt, für was das Z83 eigentlich steht. Die Erklärung für das Vereinskennzeichen ist: Z zeigt den Landesverband an, gleich Württemberg Hohenzollern (C steht für Baden und B für Bayern usw.). 83 ist die Vereinsnummer, die ihm vom Landesverband zugeteilt wurde, nicht das Gründerjahr, das ist nämlich 1898.

Bei der Siegerehrung am Sonntagmittag wurden folgenden Züchter ausgezeichnet:

Jugend-Vereinsmeister 2019 gestiftet von Kölle-Zoo Stuttgart

Geflügel

Felix Blumenstock Niedersteinach Dt. Zw- Reichshühner birk. 370,0 Punkte

Tauben

Marco Ebert Altenberg Damascener, eisblau 372,0 Punkte

Kaninchen

1. Sven Steinbach Ilshofen Graue Wiener 386,0 Punkte
2. Enrica Schwarz Oberaspach Farbenzwerge, blau 385,5 Punkte
3. Marius Rupp Ilshofen Sachsengold 384,0 Punkte

Beste Tiere Jugend 2019

Kaninchen

Sven Steinbach Ilshofen Graue Wiener 97,0 Punkte

bei Geflügel + Tauben

Lars Blumenstock Niedersteinach Cayugaenten, Schwarz 95,0 Punkte

Vereinsmeister Aktive 2019

Wassergeflügel

Herbert Herterich Altenberg Laufenten, rehf.-weißgesch. 378,0 Punkte

Geflügel

1. Dieter Abel Oberaspach Vorwerkhühner 379,0 Punkte
2. Jannick Wirth Oberaspach Wyandottem, silber-schw ge 378,0 Punkte

Tauben

Otto Kurz Ruppertshofen Nied. Schönheitsbrieftauben 379,0 Punkte

Kaninchen

1. Jürgen Schwarz Oberaspach Farbenzwerge, weißgr. blau 388,5 Punkte
2. Bernd Ehrmann Ölhaus Thüringer 387,0 Punkte
3. Markus Brunner Eckartshausen Kleinwidder, wildgrau 386,5 Punkte

Beste Tiere 2019

für Kaninchen Carl Kupfer Gedächtnispreis

Jürgen Schwarz Oberaspach Farbenzwerge, wg blau 97,5 Punkte

für Geflügel Friedrich Bäuchle Gedächtnispreis

Otto Kurz Ruppertshofen Nied. Schönheitsbrieftauben 96,0 Punkte

Ab 17 Uhr wurden die Tiere wieder ausgestallt und in Ihre gewohnten Ställe zurückgebracht. Am Montag haben viele fleißige Hände der Mitglieder die Käfige abgebaut und die Franksche Scheune gereinigt. Beim anschließendem gemeinsamen, verdienten Vesper fand die gelungene Schau einen schönen ausklang.
Auch dieses Jahr gehen die Züchter aus Ilshofen mit Ihren Tieren wieder auf Große Kleintierschauen. Die nächste ist die Welt- und Europameisterschaft in Wels, Österreich. Anschließend geht es zu den Deutschen Meisterschaften nach Leipzig und Karlsruhe.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern für Ihren Besuch und hoffen sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

 

 


4 Weltmeister für die mit dem Z83 im Ohr

Was für ein gigantisches Wochenende für die Zwergkaninchen-Züchter des Kleintierzuchtvereins Ilshofen, die mit dem Z83 im Ohr. Vom 23. – 24. November fanden in den Messehallen von Wels, Österreich gleichzeitig 3 Große Kaninchenschauen statt. 3800 Zwergkaninchen standen im Wetteifer um die Preise auf der 1. Weltmeisterschaft der Zwergkaninchen, deren Rassebezogene Europameisterschaft und der RÖK Bundesschau. Die Stadt Wels war schon in der Vergangenheit Ausstellungsort diverser großer Kleintierschauen. Die Aussteller wurden von den hervorragenden Bedingungen der Schau, den großzügig aufgestellten Käfigen in den hellen und geschmückten Hallen zum Verweilen eingeladen. Dank an das Organisations-Team, das viel Zeit und Energie in die Vorbereitung dieses Mega-Events mit Insgesamt 15000 Tieren aus der Kleintierzucht investiert haben. Klasse war auch, dass die Kaninchen der jugendlichen Austeller in den Käfigreihen der Erwachsenen eingebunden und nicht separat, abseits Standen. Eine Schauvariante, die es zu überlegen gilt. Unser Verein präsentierte sich mit einem starken Aufgebot trotz anstehender Bundeskaninchenschau Mitte Dezember in Karlsruhe mit über 28000 Tieren. Wir stellten Sage und Schreibe 4 mal den Weltmeister, 1 mal den Vizeweltmeister, 5 mal den Welt-Champion auf der WM. Insgesamt wurden 14 mal die Note Vorzüglich den Züchtern zugesprochen. Auch auf der Europaschau lief es super, 5 Europameister und 5 Europachampion gingen nach Ilshofen. Auf der Österreichischen Bundesschau errangen wir weitere 3 Bundessieger. Am Wochenende kam auch das kulturell nicht zu kurz, eine Nachtwächter-Tour und der Besuch des Weihnachtsmarktes standen auf dem Programm.
Nun aber zu den Preisträgern:

Jugend-Weltmeister und Champion

Enrica Schwarz Farbenzwerge blau 387,0 Punkte
Enrica Schwarz Farbenzwerge blau 97,5 Punkte

Weltmeister

Rüdiger Kurz Farbenzwerge japanerfarbig 386,5 Punkte
Jürgen Schwarz Farbenzwerge weissgrannenfarbig blau 387,5 Punkte
Andrè Kaiser Zwergwidder dunkelgrau-weiß 387,0 Punkte

Vizeweltmeister

Jürgen Schwarz Farbenzwerge weissgrannenfarbig schwarz 388,5 Punkte

Weltsieger

Rüdiger Kurz Farbenzwerge japanerfarbig 97,0 Punkte
Jürgen Schwarz Farbenzwerge weissgrannenfarbig schwarz 97,5 Punkte
Jürgen Schwarz Farbenzwerge weissgrannenfarbig blau 97,0 Punkte
Andrè Kaiser Zwergwidder dunkelgrau-weiß 97,5 Punkte

Europameister

Jürgen Schwarz Farbenzwerge weissgrannenfarbig schwarz 388,0 Punkte
Jürgen Schwarz Farbenzwerge weissgrannenfarbig blau 387,0 Punkte
Rüdiger Kurz Farbenzwerge japanerfarbig 386,5 Punkte
Andrè Kaiser Zwergwidder grau-weiß 386,5 Punkte

Europachampion

Jürgen Schwarz Farbenzwerge weissgrannenfarbig schwarz 97,5 Punkte
Jürgen Schwarz Farbenzwerge weissgrannenfarbig blau 97,0 Punkte
Rüdiger Kurz Farbenzwerge japanerfarbig 97,0 Punkte
Andrè Kaiser Zwergwidder grau-weiß 97,5 Punkte

Jugend-Europameister und Champion

Enrica Schwarz Farbenzwerge blau 386,0 Punkte
Enrica Schwarz Farbenzwerge blau 97,5 Punkte

Bundersieger RÖK, Österreich

Jürgen Schwarz Farbenzwerge weissgrannenfarbig schwarz 97,5 Punkte
Jürgen Schwarz Farbenzwerge weissgrannenfarbig schwarz 97,5 Punkte
Andrè Kaiser Zwergwidder grau-weiß 97,5 Punkte

Gratulation an Gewinner und Teilnehmer und ein gesundes Wiedersehen in Karlsruhe zur großen BUNDERKANINCHENSCHAU.

Jürgen Schwarz
1. Vorsitzender

 

 

 


Landesjugendtreffen in Furtwangen

Vom 28.-30.Juni 2019 fand das Landesjugendtreffen des Verbands Baden, Württemberg und Hohenzollern in Furtwangen, Schwarzwald statt. Unser Verein Ilshofen nahm mit 6 Kindern und Erwachsenen teil. Mit insgesamt 38 Kindern, Jugendlichen und Betreuern aus den Vereinen Gaildorf, Niedernhall, Ilshofen, Sulzbach-Laufen, Untermünkheim und Untersontheim, die ebenfalls aus dem Kreisverband teilgenommen haben, waren wir eine schlagkräftige Truppe.

Unser Anreisetag mit Zeltaufbau, zeigte uns Autokennzeichen aus allen Teilen Baden-Württembergs. Natürlich durfte unsere neue Jugendfahne nicht fehlen. Sie wurde an unserem Zelteingang aufgestellt und wurde auch bestaunt, sicherheitshalber musste sie die Nächte im Zelt verbringen. Als die meisten Gruppen angereist waren, fand die Begrüßung und Betreuerbesprechung statt. Beim gemeinsamen Abendessen wurde schnell klar, 450 Personen zu versorgen, muss gut organisiert sein. Den Abend konnten wir am Lagerfeuer mit Stockbrot und Gesprächen gemütlich ausklingen lassen. In der ersten Nacht kühlte es doch merklich ab und es zeigte sich, ein wärmender Schlafsack ist hier von Vorteil.

Nach dem Frühstück wurden die Kinder und Jugendlichen in Gruppen eingeteilt, welche schon bei der Anmeldung am Freitag ausgelost wurden. Hier entstanden aus den verschiedenen Vereinen Teams, die an 25 Stationen kreative und auch sportliche Aufgaben zu lösen hatten. Es mussten mindestens 10 Aufgaben absolviert werden, die sich die Gruppe selbst auswählen konnten. Dabei war Teamfähigkeit gefragt, Ideen mussten umgesetzt werden und ein gutes Miteinander war eine Grundvoraussetzung. Ob beim kreativen Naturbild legen, Gummistiefel-Weitwurf, Torwandschiessen, Dosenwerfen, …zeigte sich – jeder hat Stärken und auch Schwächen.

Der Samstagnachmittag stand uns zur freien Verfügung, bei sommerlichen Temperaturen wurde diese gerne in den umliegenden Freibädern verbracht oder andere Ausflugsziele besucht. Am Abend fand im Gemeinschaftszelt ein kurzweiliges Programm statt, auch hier konnte die Aufgabe: Abendprogramm mitgestalten, von 3 Gruppen bereichert werden. Anschließend konnten wir diesen gemeinsam im Zelt mit Musik ausklingen lassen oder wie einzelne Gruppen, bei ihren eigenen Zelten verbringen.

Die Siegerehrung folgte am Sonntagvormittag, die Vorsitzenden der Landesverbände überreichten die Preise an die erwartungsvollen Teilnehmer. Dann hieß es auch schon Zeltabbau und Platz aufräumen. Auch die Betreuer konnten sich für die anfallenden Aufgaben einteilen lassen, unsere Wahl fiel auf die Essensausgabe am Sonntagmittag. Dabei stellte unser Kreisverband fest, auch die Erwachsenen harmonieren dabei hervorragend.

Wir hatten ein tolles Wochenende, viele Erfahrungen gesammelt, eine gute Gemeinschaft erlebt und freuen uns schon auf folgende Zeltlager.

Das nächste Kreisjugend-Zeltlager ist auch schon in Planung, Ausrichter sind wir, die Kleintierzüchter Ilshofen. Dazu haben wir schon die Jugendgruppen des benachbarten Kreisverbandes Crailsheim-Bad Mergentheim eingeladen, es findet vom 26.-28.06.2020 statt.

Heidi Frank

Ein paar Bilder vom Zeltlager

 

 

 

 


Beschlussfreudige Maiversammlung

Am vergangenen Freitag folgten 25 Mitglieder der Einladung des Kleintierzuchtvereins Z83 Ilshofen zu ihrer Mai-Versammlung in das Gasthaus Rose in Gaugshausen.
Der 1. Vorsitzende Jürgen Schwarz begrüßte die Anwesenden Züchter und gab die Tagesordnung bekannt, anschließend verlas Schriftführer Uwe Schickner das Protokoll der JHV vom März.
Unter Punkt 3 Personalien gratulierte Jürgen Schwarz dem derzeitigen Gefügel-Zuchtwart des Vereins Ernst Dietrich zum 80 Geburtstag. Er Übergab ihm ein kleines Präsent und wünschte ihn weiterhin Gesundheit und viele junge, muntere Tauben in seinem Schlag in Großaltdorf.
Anschließend wurde über die Anschaffung und die Optik einer Jugend-Fahne diskutiert. Die Jugend wünscht sich diese Fahne für die Jugendtreffen, die sie auch dieses Jahr wieder auf Landes und Kreisebene besuchen und auch Teilnehmen.
Ebenso hat Vereins-Jugendleiterin Heidi Frank am Kreisjugendleitertreffen für den Verein Z83 Ilshofen die Durchführung des Kreisjugendtreffen 2020 angenommen.
Die Fahne wurde zur Bestellung freigegeben, ebenso die Biertisch-Garnituren, die dem Verein seit Jahren an den Veranstaltungen fehlen.
Unter Punkt 7 Berichtete der Vorsitzende über Neuerungen aus Kreis-, Land- und Bundverband. Erstmals wird im Dezember eine Weltmeisterschaft für Zwerg-Kaninchen in Wels, Österreich ausgetragen. Hier darf der Verein Z83 Ilshofen natürlich nicht fehlen: Zimmer, Tier- Bestückung, Besucherfahrt, alles ist schon in Planung. Auch die im Januar 2020 stattfindende Landesclubschau in Gaildorf mit ca. 2500 Tieren wurde angesprochen, an diesem Großereignis werden alle tatkräftigen Helfer benötigt.
Zuletzt wurde der an der JHV neu gewählte Kassier, Bernd Ehrmann, der für Damaris Winter das Amt übernahm gedankt. Ebenso Markus Rupp, der für Jürgen Poisel jetzt als Zuchtbuchführer für Kaninchen im Verein fungiert. Danke für die Übernahme der beiden Ehrenämter.
Nach den Schlussworten wurde der Abend noch gesellige und unterhaltsam ausklingen lassen.

1. Vorsitzender Jürgen Schwarz

 

Jürgen schwarz gratuliert Ernst Dietrich zum 80 Geburtstag
Jürgen schwarz gratuliert Ernst Dietrich zum 80 Geburtstag
Neue Ämter: von links, 1 Vorsitzender Jürgen Schwarz mit dem Neuen Kassier Bernd Ehrmann, dem Zuchtbuchführer Markus Rupp sowie ganz rechts der 2.Vorsitzende Rüdiger Kurz
von links, 1 Vorsitzender Jürgen Schwarz mit dem Neuen Kassier Bernd Ehrmann, dem Zuchtbuchführer Markus Rupp sowie ganz rechts der 2.Vorsitzende Rüdiger Kurz
Die Mitglieder beim gemütlichen Beisammensein nach der Versammlung
Die Mitglieder beim gemütlichen Beisammensein nach der Versammlung

 

 


Tolle Pokale bei der Hobbykanichenschau!

Wie jedes Jahr war der Kleintierzuchtverein Z83 Ilshofen wieder beim Ostermarkt in Ilshofen dabei. Er bewirtete viele Gäste auf im Hof von Baustoff Jäger. Eine Anziehungspunkt für viele Hobby –Kaninchen-Halter ist die.Hobby-Kaninchen-Schau. Hier können Kinder und Jugendliche ihre Schmuse-Kaninchen ausstellen, ohne Mitglied im Verein zu sein.
Des Weiteren zeigten die Murrtal-Hopper, was die „Sportart“ Kaninchenhop bedeutet.
Bei trockenem, aber sehr kaltem Wetter rollte Familie Bernhard den 15 Meter langen grünen Filzteppich im Hof aus. Darauf stellten sie die 10 Hindernisse und legten die ersten Sprungstangen auf. Nach und nach ließen Verena, Thabea, Tom und Joshua ihre Springkaninchen ohne Druck auszuüben warm springen.
Während dessen brachten die Kinder Ihre Schmusekaninchen für die Castingshow. Dann ging es los, die 33 Tiere wurden von Rüdiger Kurz schaufertig gemacht. Das heißt, die Krallen wurden geschnitten und das Fell gekämmt. Rüdiger reichte das Kaninchen danach auf den Laufsteg zu Preisrichter Harald Reinhard aus Creglingen weiter. Dieser schaute sich das Kaninchen genau an und bewertete es nach den Richtlinien für Hobby-Kaninchen Schauen. Dabei beantworteten Harald und Rüdiger alle auftretenden Fragen der Besucher und Besitzer zum Thema Kaninchen und Haltung. Die spürbare Anspannung und Aufregung der Kinder während des Bewertens war sehr groß. Endlich wurden die ausgefüllten Bewertungskarten mit den Ergebnissen und Platzierungen bekannt gegeben. Das Top-Kaninchen 2019 heißt Lilli und gehört Laura Hirschbach aus Ilshofen. Als zweiter folgte Mucki von Thabea Bernhard aus Sulzbach und als dritter Heini von Finn Schickner aus Obersteinach. Alle anderen Tiere erreichten die Bewertung Sehr gut und gewannen weitere Pokale und Preise.
Auf dem grünen Filzteppich zeigten die Murrtal-Hopper Kaninchen mittlerweile, was sie im Hindernisspringen so draufhaben. Immer höher wurden die Sprungstangen unter Staunen des interessierten Publikums gesetzt. Bis zu 50 cm Höhe und 100 cm Weite übersprangen die Kaninchen problemlos meist ohne Leine. Nur auf Zuruf übersprangen sie die Hindernisse und die Kaninchen Trainer mussten schauen, dass sie den Tieren hinterherkamen. Den Besucher wurde der Wettbewerb Kaninchenhop vorgestellt, von der Geduld und zeitaufwendigen Lernphase der Tiere bis zu den Regeln auf Turnieren, die bis zu Europa-Meisterschaften ausgetragen werden.
Auch die 4 Tage alte Küken in der Aufzuchtbox von Jannick Wirth wurden bestaunt. Werden doch aus diesen putzigen, süßen, flauschigen Küken in 5 Monat stattliche Hennen und Hähne von 3-4 Kg, zusehen auf der Lokalschau im November.
Für das leibliche Wohl sorgte das Verpflegungs-Team des Vereins und machte den Ostermarktbesuch trotz der Kälte zu einem zufriedenen Erlebnis. Bei der Siegerehrung konnten die stolzen Kaninchenbesitzer ihre Pokale, gestiftet von Kölle-Zoo Stuttgart entgegennehmen.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern und Teilnehmern der 14. Hobby-Kaninchen-Schau, bei den Murrtal-Hoppern, sowie bei Baustoff Jäger für die Bereitstellung des Platzes.

Otto Kurz

 

Preisrichter Harald Reinhard und Rüdiger Kurz beim Catwalk
Preisrichter Harald Reinhard und Rüdiger Kurz beim Catwalk
Die Murrtalhopper bei ihrer Vorstellung Kaninhopp
Die Murrtalhopper bei ihrer Vorstellung Kaninhopp
Die Kükenbox
Die Kükenbox
Ein Teil der vielen fleissigen Helfer
Ein Teil der vielen fleissigen Helfer
Die Teilnehmer bei der Siegerehrung
Die Teilnehmer bei der Siegerehrung

 


 

 

 

 

Kleintierzuchtverein Z83 Ilshofen wieder erfolgreich

National ganz vorne mischten die Züchter des Ilshofener Kleintierzucht-Vereins mit in Leipzig und Ulm. Vom 7.-9. Dezember 2018 fand in Leipzig die 100. Nationale des Bund deutscher Rasse-Geflügel Züchter statt. Von den nahezu 43.700 ausgestellten Tieren kamen 90 Tiere von den Züchtern aus Ilshofen Gemeinsam wurden die Tiere am Mittwoch nach Kassel gebracht, wo sie am darauffolgenden Tag von den Preisrichtern bewertet wurden. Trotz der großen Konkurrenz, konnten wieder viele hohe Preise errungen werden.
Deutscher Meister wurden mit Sussex-Hühner, gelb-schwarz columbia mit 476 Pkt. Rüdiger Kurz aus Ilshofen. Die Bundesmedallie erhielt er für einen Hahn mit 96 Pkt. Zum wiederholten Male holte sich Otto Kurz aus Ruppertshofen gleich 2 DM-Titel mit Niederländischen Schönheitsbrieftauben. Einmal mit der Farbvariante blau gehämmert und den anderen DM mit blaufahl gehämmert. Zwei seiner Tauben erhielten die Höchstnote vorzüglich mit 97 Pkt., dies wurde mit einem Sieger- und einem Lipsa-Band belohnt. Ebenso eine Jubiläumsmedaille gab es für eine V Taube von Rüdiger. Gute Leistungen zeigten Jürgen Schwarz mit Vorwerkhühner, Rüdiger Kurz mit seinen Niederländischen Schönheitsbrieftauben blauschimmelfarbig und Herbert Herterich mit Laufenten, rehgescheckt. Jugendzüchter Felix Blumenstock zeigte eine schöne Kollektion seiner Zwerg Reichshühner, birkenfarbig.

Kaum wieder zuhause von Leipzig, ging es dienstags für die Kaninchenzüchter gleich wieder auf Reise nach Ulm. Denn vom 15.-16.12. fand die 1. Gemeinsame Landesschau der beiden stärksten Verbände im ZDRK, Bayern und Württemberg- Hohenzollern statt. Die „Erwin-Leowsky-Gedächtnisschau“ war mit fast 11000 Kaninchen die größte Kaninchen-Schau 2019, im Vergleich zur Europaschau standen 2500 Tiere mehr in den Messehallen Ulms.
Jürgen Schwarz wurde Württembergischer Meister mit seinen Farbenzwergen, weißgrannen schwarz und der stolzen Punktzahl von 388,0, wofür er auch die Erwin-Leowsky-Medaille erhielt. In dieser Zuchtgruppe stand auch der Sieger-Rammler mit 97,5 Pkt. und der Klassensieger mit ebenfalls 97,5Pkt. Mit seinen Zwergwidder röhnfarbig wurde er ebenfalls Landesmeister mit 386,0 Pkt und hatte wiederum den Klassensieger mit 97,0 Pkt. Andrè Kaiser stellte bei den Farbenzwergen, weißgrannen havanna mit 386,5 Pkt den Landesmeister und hatte den Klassensieger mit 97,5 Pkt., das gelang ihm bei den Farbenzwergen eisengrau gleich zweimal. Mit 386,5 Pkt. bei den Farbenzwergen, weißgrannen blau wurde Jürgen Schwarz Württembergischer Vizemeister. Weitere schöne Zuchtgruppen zeigten Rolf Adolf mit Champagne-Silber 382,0 und Farbenzwergen, hellsilber 382,5. Markus Brunner mit Kleinwidder Wildfarben 383,5 Pkt., Herbert und Gabi Utz mit Satin, thüringer 382,5 und Farbenzwerge, loh schwarz 382,0 Pkt. Jugendzüchterin Enrica Schwarz erreichte 383,0 einen Münz-E mit Farbenzwerg, blau. Bei der Vereinswertung (16 ausgewählte Kaninchen des Vereins, ohne Streichergebnis) erreichte Ilshofen von allen ca. 1000 Keintierzuchtvereinen Bayerns und Württembergs mit 1543,0Pkt. den 6. Platz, was eine Durchschnittsbewertung von 96,4 Pkt. bedeutet.

Und so geht es im Januar 2019 weiter, die Taubenzüchter fahren zur VDT-Schau nach Kassel. Am 19.und 20.Januar findet in Gaildorf die Kreisschau statt. Hier gibt es wieder Kaninchen, Tauben, Hühner, Enten und Gänse zu bestaunen. Zu guter Letzt geht es am ersten Februar-Wochenende mit den Kaninchen nach Halle, zur Bundes-Rammlerschau. Dies ist die letzte Ausstellung des Jahres, anschließend wird wieder der Grundstein für ein erfolgreiches Ausstellungsjahr 2019 gelegt, wozu wir allen Züchter ein glückliches Händchen wünschen.

Jürgen Schwarz, Vorsitzender

 


Die Lokalschau in Bildern

 

Bilder: Otto Kurz

 

Erfolgreiche Vereinsschau der Ilshofener Kleintierzüchter

Am 3. und 4. November - Wochenende fand die alljährliche Lokalschau der Kleintierzüchter Z 83 aus Ilshofen statt. 25 Züchter, darunter 6 Jugendlich stellen 250 Tiere in der Frankschen Scheune in Oberaspach den Preisrichtern vor. Ausgestellt wurde die ganze Bandbreite der Kleintierzucht, Kaninchen, Gänse, Enten, Hühner und Tauben.
Am Freitagvormittag lockte das krähen, gackern und schnattern aus der Frankschen Scheune die Kinder des benachbarten Kindergarten Pfiffikus in die Ausstellung. Die Kinder bestaunten die in den Ausstellungskäfigen sitzend, das geschehen beobachtende oder neugierig nach vorne kommenden Tiere. Sie durften anschließend die Tiere auch anfassen und streicheln. Was für manches Kind etwas Neues war, Auge in Auge mit einem großen Hahn und das Gefieder spüren.

Während sich am Wochenende die Besucher im Bewirtungsbereich das leckere Essen schmecken ließen, fachsimpelten die Züchter und Besucher über die Bewertung der Tiere. Diese zeigten sich von ihrer schönsten Seite den vier Wertungs-Richtern, welche durch Ihre gutes Bewertungsergebnis, den Züchtern einen hervorragenden Qualitäts-Stand der Zuchten in Verein bescheinigten.

Bei der Siegerehrung am Sonntagmittag wurden folgenden Züchter ausgezeichnet:

Die fleisigen Helfer in der Küche

Ab 17 Uhr wurden die Tiere wieder ausgestallt und in Ihre Ställe zurückgebracht. Am Montag haben viele fleißige Hände der Mitglieder die Käfige abgebaut und die Franksche Scheune gereinigt. Beim anschließendem gemeinsamen, verdienten Vesper fand die gelungene Schau einen schönen ausklang. Vom guten Ergebnis und der hohen Qualität der Tiere angetrieben gehen auch dieses Jahr Züchter aus Ilshofen mit Ihren Tieren wieder auf Große Kleintierschauen. Auf Europa, Bundes, Landes und Kreis- Schauen werden wir wieder dabei sein und den Vergleich mit anderen Züchtern auf internationaler Ebene nicht scheuen.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern für Ihren Besuch und hoffen sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

 

Katalog Lokalschau

 

 


Geiles Wochenende für Ilshofener Kleintierzüchter

Kleintierzüchter holen 4 Europameister- und 4 Europachampion-Titel nach Ilshofen

Vom 09. bis 11. November 2018 fand in Herning, Dänemark die Europameisterschaft der Kleintierzüchter statt, auf der insgesamt über 30.000 Tiere ausgestellt wurden. Die Züchter kamen aus ganz Europa und es fand wieder ein reger Austausch von Zuchttieren statt. Drei Züchter vom Kleintierzuchtverein Z83 Ilshofen bestückten die Schau mit ihren Kaninchen. Das Tolle daran war, dass jeder Züchter mindestens ein Titel erringen konnte.

Ilshofen rockt Dänemark

Am Montagmorgen kamen die frisch gekürten Stars wieder wohlbehalten in Ilshofen an. Insgesamt war die Europameisterschaft wieder ein voller Erfolg für die Züchter aus Ilshofen. Als nächstes stehen die Landesschau und verschiedene Clubschauen an, dort wollen die Züchter dann wieder möglichst viele Titel erringen

Zeitgleich zur Europameisterschaft fand in der Arena Hohenlohe die Wirtschaftsmesse statt, hier betreuten die Züchter aus Ilshofen gemeinsam mit dem Kleintierzuchtverein Kirchberg einen Infostand.

Er wurden Kaninchen, Tauben und Hühner ausgestellt. Das Interesse der Besucher war groß und es konnten viele Fragen rund um die Kleintierzucht beantwortet werden. Toll und reibungslos war die Zusammenarbeit mit dem Nachbarverein Kirchberg, den gerade bei kleinen Vereinen ist es wichtig, dass die Vereine zusammenhelfen und gemeinsame Sache machen.
Der Kleintierzuchtverein Kirchberg lädt am 24. und 25.11.2018 zu seiner Lokalschau in der Festhalle in Kirchberg ein. Besucher und Zuchtfreunde sind herzlich willkommen!

Rüdiger Kurz 2. Vorsitzender


 

 

 

Kleintierzuchtverein Z83 Ilshofen sagt Danke

„Ein Stück Heimat“ – unter diesem Slogan hat die VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim eG am 14. Juni 2018 Spenden in Höhe von 101.5000 EUR in der Region vergeben und 3 Kindergärten mit einem Kindergartenbus beschenkt. „Mit einer breiten Unterstützung für das Vereinsleben, für kulturelle Projekte und für soziales Engagement stehen wir für unsere Region ein“ so der Vorstandsvorsitzende der VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim Eberhard Spies. Auch der Kleintierzuchtverein Z83 Ilshofen wurde bei der Anschaffung von Bewirtungsschürzen und einem neuen EDV Ausstellungsprogramm mit 1000,-€ unterstützt. Herr Fischer, Regionalleiter VR Crailsheim übereichte Heidi Frank und Jürgen Schwarz die Urkunde.
Nochmals Herzlichen Dank an die VR-Bank Schwäbisch Hall – Crailsheim.

Kleintierzuchtverein Z83 Ilshofen sagt Danke
Regionalleiter H.Fischer, Jugenleiterin Heidi Frank und Vorsitzender Jürgen Schwarz

 


Bericht zur Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes der Kleintierzüchter Schwäbisch Hall

Anläßlich der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes der Kleintierzüchter Schwäbisch Hall e.V am 09. Juni 2018 wurden die Deutschen Meister aus dem Zuchtjahr 2017 mit einer Sektflasche geehrt.

Jürgen Schwarz, Otto Kurz, Rüdiger Kurz
Jürgen Schwarz wurde Deutscher Meister mit Farbenzwerge, weissgrannen blau. Rüdiger Kurz mit Farbenzwerge, rot und Niederländischen Schönheitsbrieftauben, Blauschimmel. Otto Kurz mit Niederländischen Schönheitsbrieftauben, blaufahl gehämmert und blau gehämmert.
Thomas Frey, Dieter Abel
Für 25. Jährige Mitgliedschaft und als Auszeichnung für die Förderung der Rassegeflügelzucht erhielten Thomas Frey und Dieter Abel die silberne Ehrennadel des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Württemberg – Hohenzollern e.V.

Otto Kurz